Lesbisch lieben – Dein erstes Mal mit einer Frau

BeziehungLiebe
Rainbowfeelings, lesbisch lieben, Lesbenblog
Post a Comment
Hast du auch Lust, die Welt mit deinem Herzensprojekt zu verändern? Dann schau mal bei mir auf YouTube und Instagram vorbei!
Du überlegst, ob du lesbisch bist, oder brauchst Unterstützung bei deinem Coming Out? Mein Buch Rainbowlove ist deine beste Freundin und Ratgeberin im Coming Out!
Checke gerne auch mein LGBT-Fashion Label Rainbowfashion aus.

 

Das erste Mal ist etwas ganz Besonderes und macht vielen Angst. Es ist etwas ganz Persönliches und ein großer Schritt in eurer Beziehung. Du lässt deine Freundin noch viel näher an dich heran als jemals zuvor. Ich möchte dir hier von meinen Erfahrungen erzählen und dir den ein oder anderen Tipp geben.

 

👉 Übrigens:

Wenn du dir gerade die Frage stellst, ob du vielleicht auf Frauen stehst: Vor Kurzem ist mein Buch Rainbowlove – Dein Coming Out Ratgeber erschienen, in dem ich dir ganz viele Tipps und Strategien rund ums Coming Out mit an die Hand gebe.

In Rainbowlove habe ich mein ganzes Wissen zum Coming Out und meine ganze Liebe gepackt, damit ich dir wie eine beste Freundin zur Seite stehe kann.

Schau gerne mal vorbei ☺️.

1. Mein erstes Mal

Mein erstes Mal mit einer Frau.

Ich war unglaublich nervös und hatte überhaupt keine Ahnung was ich wann und wo machen soll.

Ich glaube das ist völlig normal. Mein erstes Mal war gar nicht mal so übel. Meine Freundin hatte schon Erfahrungen was es für mich einfacher gemacht hat und die Nervosität verdreifacht hat.

 

2. Redet offen miteinander – vor und nach dem Sex

Mir hat es damals echt geholfen, dass ich mit meiner damaligen Freundin offen darüber geredet habe. Das hat mir die Nervosität fast komplett genommen. Sprecht einfach darüber, was euch gefallen könnte, wovor ihr Angst habt und wie ihr euch das erste Mal überhaupt vorstellt.

 

3. Plant es nicht

Im Kopf habe ich mein es immer wieder geplant und wollte es so romantisch wie möglich haben. So ein Bilderbuch erstes Mal wie es sich viele wünschen. Doch mit der Zeit habe ich gelernt, dass der Ort, die Zeit und das Ambiente nebensächlich ist, solange die Person passt. Natürlich will ich nicht sagen, dass das erste Mal in einem völlig versifften Club, während der ersten Party auf der du jemals warst, das beste erste Mal überhaupt ist.

Mein erstes Mal war einfach nicht so unglaublich romantisch, mit Rosenblättern und Kuschelrock, aber das war auch überhaupt nicht schlimm. Die Frau mit der ich damals mein erstes Mal hatte war perfekt dafür, weil ich sie zu dem Zeitpunkt einfach geliebt habe.

 

4. Nervosität ist normal

Jede ist nervös vor etwas was sie zuvor noch nie getan hat. Das ist wie vor dem ersten Date, wo du überhaupt keine Ahnung hast was auf dich zu kommt und du unglaublich nervös bist.

Setz dich selbst einfach nicht unter Stress, wenn es passiert, dann passiert es einfach.

Du musst dich darauf nicht großartig vorbereiten. Du wirst in dem Moment, in dem ihr Sex habt, automatisch wissen was du tun kannst und zum Notfall hilft dir deine Freundin bestimmt auch etwas weiter.

 

5. Lass dir Zeit

Vertrauen ist eins der wichtigsten Dinge, wenn es um Sex und ganz speziell um das erste Mal geht. Nur wenn du deiner Freundin wirklich vertraust kann euer erstes Mal auch schön werden.

Jede braucht Zeit um sich der Freundin soweit zu öffnen, um miteinander schlafen zu können.

Lass dich niemals dazu zwingen Sex zu haben. Wenn sie dich zu sehr drängt, dann ist sie definitiv nicht die Richtige. Wenn sie dich liebt, dann lässt sie dir auch genügend Zeit. Es gibt keine feste Zeit wann ihr spätestens Sex gehabt haben solltet. Manchmal dauert das eine Woche, manchmal 2 Monate, manchmal ein halbes Jahr oder auch noch länger. Und das ist absolut ok so. Hauptsache sie gibt dir genügend Zeit und du ihr ebenfalls.

 

6. Keine Angst

Viele Mädchen haben Angst davor, dass das erste Mal weh tun könnte. Das muss aber nicht sein! Gerade wenn du mit einem Mädchen/einer Frau schläfst gibt es viele verschiedene Möglichkeiten Sex zu haben.

Auch hier gilt wieder: Reden ist gold wert. Sag ihr was dir gefällt. Und sag ihr vor allem, wenn dir etwas weh tut. Sex sollte immer etwas Schönes sein und nicht mit Schmerzen verbunden sein (es sei denn du stehst drauf).

 

7. Es muss nicht perfekt sein

Der Sex kann beim ersten(zweiten, dritten, vierten… usw.) Mal einfach nicht so perfekt sein. Jede lernt mit der Zeit dazu und so lernt ihr euch auch völlig neu kennen.

Lasst euch Zeit und habt Spaß beim Sex.

Du kannst nicht direkt wissen was deine Freundin genau gern hat. Wo du sie anfassen kannst um sie heiß zu machen. Du kannst auch nicht direkt wissen, welche Stellung die Schönste für euch ist. Seid einfach neugierig. Probiert euch aus! Lass dich nicht entmutigen wenn das erste Mal vielleicht nicht ganz so perfekt war, wie du es dir immer vorgestellt hast. Und freu dich umso mehr, wenn es genau so war.

 

8. Habt Lust

Wie schon oben erwähnt, lasst euch Zeit und habt erst Sex wenn ihr beiden das wollt. Ihr müsst beide Lust darauf haben den Körper der anderen zu erforschen. Du bist erst dann wirklich bereit für Sex, wenn die Lust auf Sex größer ist als die Nervosität und du alles um euch herum vergisst. Wenn die Lust bei euch beiden groß genug ist, kann der Sex eigentlich gar nicht schlecht werden.

 

9. Denkt an Verhütung

Auch wenn du nicht schwanger werden kannst, ist Verhütung trotzdem ein wichtiges Thema. Krankheiten können beim lesbischen Sex nämlich genauso übertragen werden wie bei jedem anderen Sex auch. Falls ihr also nicht sicher seid, ob eine von euch eine ansteckende Krankheit hat, solltet ihr auf jeden Fall verhüten.


Wie Verhütung beim Sex zwischen zwei Frauen funktioniert, kann du in diesem Artikel nachlesen: Safer Sex für Lesben

Noch mehr gute Tipps zum Lesbensex findest du in dem Buch Sie liebt sie: Das Lesbensexbuch.

 

Welche Fragen stellst du dir, wenn es um das erste Mal geht? Was sind deine Tipps zum Thema? Schreibs in die Kommentare!

Du möchtest ein Leben voller Selbstbewusstsein und Liebe führen? Dann schau mal hier.

 

 

Alles Liebe,

Rainbowfeelings, lesbisch lieben, Lesbenblog, Lesbe, lesbisch

 

 


Dich interessiert mein neues Projekt, in dem ich dir zeige, wie du das Selbstvertrauen und den Mut findest, dein Herzensprojekt mit der Welt zu teilen? Dann schau gerne mal auf YouTube und auf Instagram vorbei!

Vielleicht interessiert dich auch:

Carmilla, lesbische Vampirin, lesbische Vampire
Carmilla: Über die Faszination von lesbischen Vampirinnen
24. Oktober 2017
lesbischer Sex
Lesbischer Sex – So geht’s! Tutorial
14. Mai 2017
Rainbowfeelings, lesbisch Lieben, Lesben
4 Dinge, die du mit deiner Parterin vor Weihnachten unternehmen kannst
2. Dezember 2016

Leave a Reply

Rainbowfashion
Folg Rainbowfeelings
Wer schreibt hier eigentlich?
Rainbowfeelings, lesbisch lieben, Lesbe, Lesbenblog

Hey, ich bin Annie. Auf meinem Blog findest du Tipps und Infos von einer Lesbe für Lesben, vor allem zu den Themen Coming Out, Liebe und lesbisches Leben. Viel Spaß auf Rainbowfeelings!

Hello. Add your message here.

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Erfahren.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen