Leben ohne Limit: Meine Bucket Liste und wieso du auch unbedingt eine brauchst

Reisen
Rainbowfeelings, Lesben, Lesbenblog, lesbisch lieben, Bucket Liste
2 Comments
Du überlegst, ob du lesbisch bist, oder brauchst Unterstützung bei deinem Coming Out? Mein Buch Rainbowlove ist deine beste Freundin und unterstützt dich auf deinem Weg!
Checke gerne auch mein LGBT-Fashion Label Rainbowfashion aus.
Für noch mehr Inspiration, wie du dein Leben nach deinen eigenen Regeln lebst, schau hier!

 

Ich finde, jede Person sollte eine ganz persönliche Bucket Liste haben, eine „Dinge, die ich noch tun möchte, bevor ich sterbe“-Liste. Wie siehts mit dir aus, hast du schon eine?

Für das neue Jahr nehmen sich viele Menschen einen guten Vorsatz, etwas, was sie im nächsten Jahr besser machen möchten als im Jahr davor. Ich habe das auch schon einige Male versucht, bin aber immer daran gescheitert. Nach spätestens zwei Wochen hat mich der Alltag einfach wieder eingeholt und die guten Vorsätze waren vergessen.

Also habe ich angefangen meine Vorsätze durch eine „Lebensträume, die ich wahr werden lassen will“-Liste zu ersetzen.

Diese gehe ich am Jahresende immer durch. Neue Dinge kommen hinzu und andere hab ich bereits erfüllt. Raus kommt eine neue Liste, auf der ich meine Träume und Ziele für das nächste Jahr und mein Leben festhalte.

 

Meine Bucket Liste vom 1. Januar 2017

→ segeln lernen
→ auf einem Schiff den Atlantik überqueren
→ barfuß am Strand die Frau, die ich über alles liebe, heiraten
→ auf jedem Kontinent der Erde gewesen sein
→ jedes Jahr mindestens ein neues Land bereisen
→ ein paar Wochen Insel-Hopping in Griechenland machen
→ das Musical „ Das Phantom der Oper“ live sehen
→ auf den Machu Picchu steigen
→ Kitesurfen lernen
→ Sängerin in einer Band werden
→ ein Land bereisen, das noch überhaupt nicht touristisch ist
→ eine zeitlang in einem Wohnwagen wohnen
→ einen Hund haben
→ eine zeitlang auf einem Hausboot wohnen
→ eine Weltreise machen
→ Digitale Nomadin werden, bzw. ortsunabhängig leben und arbeiten können

 

Wieso du unbedingt auch eine Bucket Liste brauchst

Träume sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Sie helfen uns über schwierige Zeiten hinweg, bringen uns an magische Orte, überschreiten unüberwindbar scheinende Grenzen und machen uns zu einem glücklicheren Menschen.

In unseren Träumen sind wir die Personen, die wir gerne sein möchten, Menschen, die frei sind das zu tun, was sie wirklich glücklich macht.

Aber die meisten Träume werden nie Wirklichkeit. Meistens liegt es nicht einmal daran, dass sie so unrealistisch sind, sondern eher daran, dass die Realität gerade wichtiger ist und unsere Träume deshalb in Vergessenheit geraten. Oft bemühen wir uns auch einfach nicht genug uns unsere Träume in Wirklichkeit zu verwandeln und tun lieber Dinge, die uns vielleicht nicht so wichtig sind, dafür aber leichter scheinen.

Was bleibt ist ein ernüchterndes „Wenn ich jünger/reicher/älter/ungebundener wäre, würde ich…“. Und je älter wir werden, desto weniger träumen wir. Geht ja schließlich eh nicht in Erfüllung.

Aber es gibt nun mal keine gute Fee, die den Zauberstab schwingt und deine Träume wahr werden lässt. Für deine Träume und ihr Erfüllung bist du ganz allein verantwortlich.

 

 

Und hier kommt deine Bucket Liste ins Spiel

Denn um eine Bucket Liste schreiben zu können, musst du dir erst mal selbst klar werden, was deine Träume eigentlich sind.

Nur so kannst du sie dir auch erfüllen. Sobald du dir deine Träume aufgeschrieben hast such dir einen guten Platz dafür, deine Pinnwand oder einen anderen besonderen Ort, an dem sie nicht in Vergessenheit geraten. Wenn du deine Träume immer im Blick hast, wirst du sie auch nicht so schnell vergessen und es ist leichter für dich sie umzusetzen.

Nimm dir einen festen Tag im Jahr, bei mir ist es der Neujahrestag, an dem du deine Bucket Liste überarbeitest. Streich das durch, was du bereits gemacht hast, füge neue Träume hinzu und lösche unnötig gewordene Dinge. Vergesse deine Liste nicht, sondern setzte dir Ziele, wann du dir deinen nächsten Traum erfüllen möchtest und welcher das sein wird. Nur so kann das Ganze auch funktionieren.

Wir alle haben nur dieses eine Leben. Lasst es uns so gut nutzen wie möglich.

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich möchte mir, wenn ich alt bin, nicht sagen müssen „Fast habe ich eine Weltreise gemacht… Fast habe ich die Frau, die ich über alles liebe, barfuß am Strand geheiratet… Fast habe ich mir meine Träume und Herzenswünsche erfüllt…“
Ich will sagen können „Ich habe eine Weltreise gemacht. Ich habe die Frau, die ich über alles liebe, barfuß am Strand geheiratet. Ich habe in einem Wohnwagen gewohnt und bin als digitale Nomadin um die Welt gezogen. Ich habe mir all meine Träume und Herzenswünsche erfüllt!“

Rainbowfeelings, Lesben, Lesbenblog, lesbisch lieben, Bucket ListeDeshalb, setzt dich hin, nimm dir Zeit für dich und schreibe deine Träume auf. Mit dem Ziel, sie wirklich wahr werden zu lassen.

 

Eine wunderbare Möglichkeit deine Träume und Ziele herauszufinden ist übrigens Gloment. Hier kannst du mit Hilfe von 10 Fragen dein ganz individuelles Traumposter erstellen.

 

Was steht auf deiner Bucket Liste? Schreibs in die Kommentare!

 

Alles Liebe,

Rainbowfeelings, Lesben, Lesbenblog, lesbisch lieben, Bucket Liste



Lerne, wie du ein Leben voller Selbstbewusstsein und Liebe führen kannst. Zu Rainbowlove - Deinem Coming Out Ratgeber.
  Rainbowfeelings, lesbisch

Vielleicht interessiert dich auch:

Gay Bali Guide, lesbisch, Rainbowfeelings, lesbisch lieben, lesbisch reisen
Gay Bali Guide – Die coolsten Orte für queere Frauen in Bali
21. Juli 2019
Gay Cape Town, lesbisch Kapstadt, LGBT Cape Town, Lesbian Cape Town, Gay in Cape Town, lesbisch, lesbian travel, lesbisch Reisen, lesbischer Reiseblog, lesbischer Blog, lesbisch lieben, lesben, rainbowfeelings
Kapstadt – Reisen in der afrikanischen Regenbogen-Hauptstadt
9. März 2018
Eine lesbische Reise um die Welt – Herausforderungen und schöne Zeiten!
3. September 2017

2 Comments

  1. Skrållan sagt:

    Hey, ich finde es echt super, dass du einen Post über deine bucket list/ bucket lists im generellen gemacht hast. Ich wollte auch schon sehr lange eine machen, aber habe nie die Zeit/Lust/Ruhe dazu gefunden, aber jetzt habe ich mich doch etwas über eine Stunde hingesetzt und eine schon etwas längere gemacht. Da du nach unseren Listen fragst nenne ich mal ein paar der wichtigsten Dinge für mich (würde mir zu lange dauern wenn ich alles aufschreiben würde :D)
    *Nach Birma (Kalaw) reisen (Da spielt eines meiner absoluten Lieblingsbücher)
    *Auf die Fedcon 2017 gehen (scifi Messe)
    *Mindestens 8 Sprachen annähernd fließend sprechen (bin 15 und lerne gerade Nr. 4&5)
    Btw: Ich finde deinen Blog echt extrem Klasse :*

    • Annie sagt:

      Find ich super cool, dass du dich gleich hingesetzt hast und deine bucket list gemacht hast! Ich bin mir ganz sicher, dass dir das helfen wird deine Träume zu verwirklichen. 🙂
      Von deinem Plan mindestens 8 Sprachen zu sprechen bin ich echt mega beeindruckt. Ich schaff nicht mal drei 😉 Ich drück dir die Daumen, dass du das schaffst! Sprachen sind so wichtig für die Kommunikation zwischen verschiedenen Menschen, find ich total schön, wenn jemand so viele auf einmal kann.
      Und danke für dein liebes Kompliment :*

Leave a Reply

Gratis Ebook
Wer schreibt hier eigentlich?

Rainbowfeelings, lesbisch, Lesben

Hey, ich bin Annie und blogge seit 3 Jahren mit voller Leidenschaft hier auf Rainbowfeelings. Ich möchte dich wie eine beste Freundin bei all deinen Fragen zu den Themen Coming Out und lesbisches L(i)eben begleiten.
Ganz viel Spaß auf Rainbowfeelings!

Mehr Inspiration:
Endlich Klarheit, ob du auf Frauen stehst! Gratis Ebook für dich
Hello. Add your message here.

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Erfahren.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen