Bin ich lesbisch? – Teil 2: Die wichtigsten Fragen

Coming Out
4 Comments
Für dich: Deine Rainbowfeelings Geschenke.
Für mehr Tipps und News werde Fan meiner Facebookseite und komm in unsere kostenlose Rainbowfeelings Community. Checke auch mein Label Rainbowfashion und die lesbische Bücher & DVD Seite Rainbowlife aus!

Pride Fashion, Rainbowfashion  

Wenn du dir jetzt die Frage „Bin ich wirklich lesbisch“ stellst, sind da bestimmt noch tausend andere Fragen in deinem Kopf. Ich versuche mal, dir ein paar davon zu beantworten:

 

Kann ich überhaupt lesbisch sein, wenn ich schon einen Freund hatte? Bin ich dann nicht eher bisexuell?

Ich hatte mehrere Beziehungen mit Männern, bevor ich mich geoutet habe. Meine längste Beziehung mit einem Mann ging über ein Jahr. Und ja, ich habe diese Männer mehr gemocht als nur „normale“ Freunde. Vielleicht habe ich sie sogar geliebt.

Aber diese Liebe ist nichts im Vergleich zu der Liebe die ich heute für meine Freundin empfinde. Sie war mehr so etwas wie ein schwacher Vorgeschmack für das was noch kommen wird.

Nur weil du mal eine Beziehung mit einem Jungen oder einem Mann hattest, heißt das nicht, dass das für immer so bleiben muss. Und lesbisch sein heißt auch nicht, dass du deinen Exfreund nie wirklich geliebt hast. Dinge ändern sich nun mal im Leben. Das ist auch gut so, sonst wärs ja langweilig.
Ob du eher bisexuell bist, wenn du schon mal einen Freund hattest kann ich dir so einfach nicht beantworten. Das kann natürlich sein, muss es aber nicht.

 

Muss ich erst ein Mädchen oder eine Frau küssen um mir wirklich sicher zu sein?

Hier bekommst du ein ganz klares Nein von mir. Musst du nicht.

Klar, es kann dir helfen herauszufinden ob du lesbisch bist, wenn du ein Mädchen küsst und es total schön fandest. Aber vielleicht küsst sie auch einfach nicht so gut oder du bist gar nicht verliebt in sie? Und dann? Heißt das gleich du bist definitiv nicht lesbisch?

Die Welt ist so groß und die Menschen, die in ihr leben sind so unterschiedlich.

Du kannst dich total in ein Mädchen verlieben und feststellen, dass du auf Frauen stehst.
Du kannst ein Mädchen küssen und merken, dass das genau dein Ding ist.
Oder eben auch nicht. Auch wenn du noch nie ein Mädchen geküsst hast, kannst du wissen, dass du dich eher von Mädchen angezogen fühlst.

 

Wenn ich mich jetzt als lesbisch oute, bedeutet das, ich darf mich nie mehr in einen Mann verlieben?

Auch hier: Nein. Bedeutet es nicht.

Wie schon gesagt, das Leben ist ne Achterbahn. Vielleicht hattest du früher schon mal einen Freund, jetzt bist du in eine Frau verliebt und irgendwann verliebst du dich eben wieder in einen Mann. Kann alles passieren, ist alles kein Problem.

Selbst wenn du dich jetzt als lesbisch outest, kann es trotzdem passieren, dass du dich wieder in einen Jungen oder einen Mann verliebst. Dann bist du vielleicht eher bisexuell oder du willst dich gar nicht mehr irgendwo einordnen.

Das Wichtigste ist einfach nur, dass du dir selbst treu bist und genau das machst was dir gut tut. Egal was andere darüber denken.

Am Ende geht es doch um die Liebe, oder? Und Liebe hat kein Geschlecht.

 

Was ist, wenn ich mir das alles nur einbilde? Vielleicht habe ich ja einfach noch nicht den richtige Mann kennengelernt?

Ja, könnte sein. Mit der Frage werde ich immer noch von vielen heterosexuellen Personen konfrontiert. „Was wenn du einfach noch nicht den richtigen Mann kennengelernt hast?“

Meine Antwort darauf ist, dass ich im Moment einfach super glücklich bin. Ich bin total verliebt in meine Freundin und kann mir nichts Schöneres vorstellen.

Die Frage, ob es da draußen nicht doch den richtigen Mann für mich gibt, finde ich überflüssig.

Wenn du also auch gerade in ein Mädchen/eine Frau verliebt bist, dann genieß es einfach. Verliebt sein ist etwas Wunderschönes.
Bei einem Heteropärchen stellt ja auch niemand die Frage: „Und was ist wenn es da draußen noch jemand gibt, der besser zu dir passt?“ Oder?

 

Das könnte doch alles nur eine Phase sein?

Ob es so eine Phase wirklich gibt, ist sehr umstritten. Manche sagen, so etwas gibt es nicht, da die Sexualität schon immer da ist, andere sagen das Gegenteil.
Für dich ist nur wichtig: Du lebst im Hier und Jetzt. Du möchtest schließlich jetzt glücklich sein. Und wenn du jetzt denkst, dass du auf Frauen stehst oder wenn du sogar in eine Frau verliebt bist, dann ist das gut so. Wen interessiert es schon, was später kommt? Du kannst dein Leben einfach nicht planen. Es kommt sowieso anders als du denkst.

 

Ich hoffe, ich konnte dir erstmal deine wichtigsten Fragen beantworten. Mir hat es anfangs auch total geholfen Bücher zum Thema Coming Out zu lesen.

Küsse in Pink ist ein Coming Out Ratgeber für Lesben, der mir am Anfang sehr geholfen hat und viele Fragen zum Thema Coming Out und „Bin ich wirklich lesbisch?“ beantwortet.

Außerdem habe ich „Die schönsten Coming Out Geschichten“ für dich zusammengestellt.

 

Du hast noch mehr Fragen zum Thema „Bin ich wirklich lesbisch“? Dann schreibs in die Kommentare!

 

Alles Liebe,

Rainbowfeelings, Lesbenblog, bin ich wirklich lesbisch

 

 


Rainbowfeelings, lesbisch lieben, Lesbenblog  
Für mehr Infos aus der lesbischen Welt werde auch Fan der Rainbowfeelings Facebook Seite!

Vielleicht interessiert dich auch:

Rainbowfeelings Coming Out Umfrage
Rainbowfeelings Coming Out Umfrage
8. August 2017
Coming Out Support, Rainbowfeelings
Coming Out Support – Was mir bei meinem Coming Out geholfen hat
21. Mai 2017
ich bin lesbisch, coming out,, Rainbowfeelings, Lesben, Lesbenblog, lesbisch lieben
Mein Outing am Arbeitsplatz
8. Januar 2017

4 Comments

  1. Hannah sagt:

    How to be Gay von James Dawson ist auch ein sehr guter „Ratgeber“, besonders für Jugendliche, er ist mit Humor geschrieben und trifft immer den richtigen Ton!

  2. Franzi sagt:

    Hey, bin gerade auf deine Seite gestoßen. Mich beschäftigt das Thema jetzt schon seit mehreren Monaten, ich finde aber keine Antwort darauf. Vor allem beschäftigen mich fragen, wie: wie erkläre ich es meinen Eltern und Freunden. Bei meiner besten Freundin hätte ich damit kein Problem, ihr erzählt ich alles, aber bei meiner Familie? Oder, was wenn ich doch nicht lesbisch bin? Bin ich vielleicht Bi? Was ist wenn mich danach alle mobben? Ich habe zwar kein Problem mit „hatern“ aber wenn mich mein ganzes Umfeld mobbt? Ich bin ja so schon empfindlich. Ich kann mir irgendwie auch nichts mit nem jungen vorstellen. Die Vorstellung, wie er mit seinem penis, du weißt schon… Das ekelt mich an. Allerdings habe ich eine Leidenschaft für Yaoi(schwulen Manga) entwickelt, ohne das es mich an ekelt. Kannst du mir helfen?

    • Annie sagt:

      Hey Franzi,

      beim Outing ist es meiner Meinung nach super wichtig, dass du Leute hast, die hinter dir stehen. Vielleicht erzählst du erstmal deiner besten Freundin davon. Wenn du jemanden hast, der zu dir hält, ist alles andere auch viel einfacher! Wenn du dir selbst noch nicht sicher bist, ob du lesbisch oder bi bist, dann sag vielleicht erstmal, dass du auf Frauen stehst. Wie genau und in welcher Form wirst du mit der Zeit ganz von selbst herausfinden 🙂

      Bei deinen Eltern: Vielleicht kannst du dich ein bisschen „vortasten“ und mal schauen, wie sie allgemein zu dem Thema stehen?
      Ganz wichtig ist, dass du nicht die Pflicht hast, dich überall zu outen, wenn du das nicht möchtest. Du ganz alleine entscheidest, wem du was wann sagst.
      Du kannst deinen Eltern z.B. auch einen Brief schreiben, wenn dir das leichter fällt.

      Noch ein Tipp: Such dir am Besten auch Unterstützung von anderen lesbischen/bisexuellen Mädchen und Frauen. Vielleicht gibt es Treffen für lesbische Mädchen in deinem Umfeld oder du kannst dich übers Internet austauschen. Das ist deshalb so wichtig, weil man sich gerade in der Outingzeit oft alleine und unverstanden fühlen kann. Andere, denen es genauso geht wie dir, verstehen aber, wie du dich fühlst. Und können dich auffangen, wenn es dir mal nicht so gut geht.

      Alles Liebe,
      Annie

Leave a Reply

CSD Kollektion 2017
Dein Rainbowfeelings Ebook

Hol dir dein Gratis Ebook

Dating mal anders: Kreative und verrückte Date-Ideen für Lesben

Rainbowfeelings Ebook















+ den Rainbowfeelings Newsletter

Kein Spam, versprochen!

Folg Rainbowfeelings
Wer schreibt hier eigentlich?
Rainbowfeelings, lesbisch lieben, Lesbe, Lesbenblog

Hey, ich bin Annie. Auf meinem Blog findest du Tipps und Infos von einer Lesbe für Lesben, vor allem zu den Themen Coming Out, Liebe und lesbisches Leben. Viel Spaß auf Rainbowfeelings!

Diese Webseite benutzt Cookies. Mehr Erfahren.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen